Roomba Makernight Game


Die regelmäßig stattfinden Makernights unseres Hackerspace c-hack sind mittlerweile ein etabliertes Markenzeichen.
Es geht darum, an einem Freitagabend ein technisches Thema als Workshop anzubieten, so dass die Teilnehmer bis spätestens Mitternacht ihr Projekt abschließen können.

Zum Einstieg ins Programmieren diente bei einem dieser Events der Roomba. Als Antrieb zu Weitermachen haben wir das Ganze als Spiel verpackt.

Die Spielsitation

Ein Raumfahrer ist auf einem fremden Planeten verschollen und hält sich in einem Vulkan auf. Da die Funkanlage ausgefallen ist, gibt er Zeichen mit Quadern (Wen erinnert das an den Marsianer?...  :) )
Bild "Roomba_Makernight-Parcours.jpg"

Die Aufgabe

Unser Marsroboter (Roomba mit Webcam) muss vom Kontrollzentrum zum Vulkan gesteuert werden. Hierzu werden Arduino-Instruktionen benötigt - siehe auf der Surasto-Seite Roomba.
Bild "Roomba_Makernight.jpg"

Durch die Webcam sieht man auf dem Bildschirm, welche Steine der Raumfahrer gelegt und welche er aufrecht hingestellt hat.
Bild "Roomba_Makernight-Monitor.jpg"

Nach jeder Fahrt sind die Steine in neuer Aufstellung zu sehen.
Bild "Roomba_Makernight-Steine.jpg"

Die Spieler schreiben die beobachteten Muster auf.
Bild "Roomba_Makernight-Protokoll.jpg"

Die Analyse

Nach einigem Überlegen kommen wir darauf, dass es sich bei diesen seltsamen Mustern aus stehenden und liegenden Steinen um binäre Zahlen handelt. Liegend bedeutet 0 und stehend 1. Mit 5 Steinen können wir also 32 Zahlen kodieren.

Die Lösung

Wir kommen auf die Idee, dass es sich um die Position der Buchstaben im Alphabet handelt. Die Null bedeutet Leerzeichen.
So ist das Lösungswort nach zwei Stunden fahren und beobachten schnell gefunden.
Bild "Roomba_Makernight-Ergebnis.jpg"