Paletten-Windlicht


Wenn man im Freundeskreis dafür bekannt ist, allerlei zu basteln, dann erreichen einen immer mal wieder Materialspenden.
Diesmal waren es ein paar Reste von Europaletten, die entweder entsorgt oder "up-gecycled" (was ein Wort) werden sollten.
Klar, dass wir uns für Upcycling entschieden haben...

Bild "Design:PalettenLicht-Palette.jpg"

Diesmal sind nur wenige Arbeitsschritte:

Zuschneiden


Bild "Design:PalettenLicht-Säge1.jpg"

Zunächst haben wir die Paletten aufgeteilt - aus Faulheit mit der Tischkreissäge, was aber erfordert, dass man den dicken Klotz von beiden Seiten sägt, da der Durchmesser des Sägeblatts nicht ausreicht.

Bild "Design:PalettenLicht-Säge2.jpg"

Hierzu muss nach dem Schnitt von einer Seite die andere Seite angezeichnet werden.
Wem das aber zu unsicher erscheint oder wer keine Kreissäge zur Verfügung hat, kann das aber auch sehr gut mit einem Fuchsschwanz oder einer Japansäge machen. Mit der Japansäge sahen meine Ergebnisse genauso gut aus, wie die Kreisägenschnitte.

Bild "Design:PalettenLicht-Säge3.jpg"  

Bohren


Am besten investiert man in einen großen Forstnerbohrer. Dieser hat ca. 25 Euro gekostet, findet aber bestimmt auch noch bei jeder Menge anderer Bastelprojekte Verwendung.

Bild "Design:PalettenLicht-Bohrer1.jpg"

Zum Bohren braucht man einen Bohrständer und auch etwas Geduld. Es dauert eine Weile, bis man sich 5mm in das Hirnholz des Palettenklotzes gearbeitet hat.

Bild "Design:PalettenLicht-Bohrer2.jpg"

Das sollte ausreichen:

Bild "Design:PalettenLicht-Bohrer3.jpg"

Rohbaufertig


Wir haben gleich eine ganze Serie gemacht und so das ganze Material verbraucht.

Bild "Design:PalettenLicht-Rohbau1.jpg"

Wem das rustikale Aussehen besser gefällt, der ist jetzt schon fertig

Bild "Design:PalettenLicht-Rohbau2.jpg"

Schleifen und Dekoration


Wir haben noch etwas mehr Hand angelegt und die Oberfläche mit einem Dreieckschleifer bearbeitet. Es bleibt dann immer noch viel grobe Holzstruktur übrig  aber der Oberflächendreck der Palette ist weg.

Bild "Design:PalettenLicht-Schleifen.jpg"

Hier kommen noch ein paar kleine Assessoirs hinzu und fertig ist das Gartenwindlicht. Das Glas und die großen Teelichte kann man zum Beispiel bei Ikea kaufen.

Bild "Design:PalettenLicht-Fertig.jpg"

/!\ Hinweis zum Upcycling von Paletten

Paletten müssen lange verwendet werden können. Daher werden sie thermisch oder chemisch behandelt. Die chemischen Stoffe will man nicht unbedingt in der Wohnung haben. Außerdem werden auf Europaletten die verschiedensten Dinge transportiert. Es könnten Öle und Chemikalien darüber ausgelaufen sein. Daher sollte man solche Windlichter eher im Garten oder auf dem Balkon verwenden. Ein Bett oder ein Sofa aus Paletten würden wir nicht bauen.
Die Paletten für dieses Projekt sollten entsorgt werden. Somit war das auch wirklich eine Wiederverwendung statt Verschrottung. Da Paletten immer wieder verwendet werden, sollte man auf keinen Fall welche in gutem Zustand aus diesem Kreislauf entnehmen - das widerspricht der Idee des Upcyclings.